Samstag, 12. Juli 2008

Noch etwas vor dem Sommer - Ernst Menet bestellt bei Mövenpick

Wenn es nicht so schön wäre, wäre ich schon längst im Auto in die Ferien - dank an Ernst Menet, der genau erkannt, wofür dieser Blog auch da ist. Also zunächst das Schreiben an den Kunden Menet, danach dessen (zugegebenermassen pointierte Antwort mit der Schilderung der Vorgeschichte). Und wenn Ihr es nicht lesen könnt - drauf klicken, dann wird es grösser:
So etwas tolles ist unserer Kommunikationschefin und mir übrigens auch schon passiert. Beim Abholen ihrer Bestellung und der Nachfrage, ob sie denn eine Flasche gewonnen hätte, wurde mir geantwortet: "Wie heisst die Dame? Grabowsky? Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen." Fazit: Ein Laden der von Kundenmanagement nichts versteht. Schade. Denn der Wein und die Auswahl sind gut. Schöne Ferien zäme.

1 Kommentar:

H Reimers hat gesagt…

Ich erhebe mein Glas auf Herrn Menet!
Meinereiner bekommt immer nur Wäscheangebot von Tchibo und soll im Bayrischen Wald Urlaub machen ...